Freudensprünge im Jump House nach EM-Silber im Wasserspringen

v.l.n.r: Kai Beier (Marketingleiter der JUMP House Leipzig GmbH), Marion Mendel (Laufbahnberaterin OSP Leipzig), Michael Beer (Geschäftsführer Concept4Sport e.V.) und Friederike Freyer (Wasserspringerin SC DHFK Leipzig)
Die Leipziger Volkszeitung berichtet exklusiv.

Auch im Monat Juni dürfen wir wieder Leipzigs Sportler des Monats ehren! Die Glückwünsche gehen diesmal an die erfolgreiche Wasserspringerin Friederike Freyer, des SC DHFK Leipzig. Nachdem Sie den grandiosen zweiten Platz im olympischen Drei-Meter-Synchronspringen bei der EM in Kiew erreichte und damit schon für Überraschung und Begeisterung sorgte, wird Sie nun auch hier in Leipzig noch einmal geehrt. Als Leipzigs Sportlerin des Monats Juni wurden der jungen Athletin Glückwünsche und tolle Preise in sportlicher Umgebung, im Jump House Leipzig übergeben. Da dürfen ein paar Freudensprünge natürlich nicht fehlen! Vielen Dank auch an die Unterstützer Oliver Thalheim & Tina Spiesbach (ADTV Tanzschule), Kai Beier (Marketingleiter der JUMP House Leipzig GmbH), sowie Andreas  Paul  (Mental First), welche die Verleihung der Auszeichnung ermöglichen.

Robby Clemens - Extremläufer und Motivationscoach

Robby Clemens
Robby Clemens auf seiner Tour vom Nord- zum Südpol. Der Nordpolmarathon war Ausgangspunkt seiner aktuellen Herausforderung.

In nur 311 Tagen durch 27 Länder und 4 Kontinente um die Welt! Und das alles zu Fuß? Wer glaubt, dass ein solches Unterfangen unmöglich sei, wird durch Robby Clemens eines besseren belehrt. Der Extremsportler und Motivationscoach erfüllte sich den Traum des Worldruns im Jahr 2007.  Doch was motiviert einen Sportler solche Grenzerfahrungen zu machen? Für Robby Clemens war das Laufen schon immer mehr, als nur die Möglichkeit der sportlichen Betätigung. Schließlich gelang ihm dadurch der Ausweg aus einer schweren Alkohol- und Nikotinsucht. Seitdem folgten zahlreiche Halbmarathon- und Marathonläufe. Auch in Zukunft möchte Robby Clemens neue Grenzen überschreiten. Aktuell ist der 55 Jährige mit der Bewältigung seines nächsten Großprojekts beschäftig: In zwei Jahren vom Nord- zum Südpol, natürlich zu Fuß. Als Netzwerk für den Sport freuen wir uns dem Topathleten bei der Sponsorensuche zu unterstützen und wünschen für die kommenden Herausforderungen alles Gute.

Leipzigs Sportler des Monats Mai

v.l.n.r.: Andreas Paul (Mental First), Annekatrin Thiele (SC DHFK), Dr. Winfried Nowack (Leiter Olympiastützpunkt Leipzig), Oliver Thalheim (ADTV Tanzschule Oliver Thalheim & Tina Spiesbach), Kai Beier (Marketingleiter der JUMP House Leipzig GmbH)

Annekatrin Thiele (SC DHFK) ist Leipzigs Sportlerin des Monats Mai! Für die mehrfache Olympiamedaillengewinnerin im Rudern geht es somit auch 2017 erfolgreich weiter. Nach olympischem Gold im Doppelvierer (Rio de Janeiro, 2016) konnte die ehrgeizige Sportlerin auch im Einzelwettbewerb nachlegen. Der eher ungewöhnliche Auftritt im Einer führte direkt zu einer starken Bronze-Platzierung bei der diesjährigen Europameisterschaft. Für die Jury der ausschlaggebende Punkt bei der Wahl.

Neben der Auszeichnung konnte sich Annekatrin Thiele auch über diverse Präsente freuen. Diese wurden durch OSP Leiter Dr. Winfried Nowack einschließlich der durch „c4s“ vermittelten Partner  Oliver Thalheim (ADTV Tanzschule Oliver Thalheim & Tina Spiesbach), Kai Beier (Marketingleiter der JUMP House Leipzig GmbH), sowie Andreas  Paul  (Mental First) überreicht. Unter   anderen beinhaltete  die  Gift-Box  einen  Gutschein für das Jump House Leipzig und die ADTV Tanzschule Oliver Thalheim & Tina Spiesbach sowie die „Flow-Box“ für fortlaufendes Mentaltraining.

Die Auszeichnungsserie „Leipzigs Sportler des Monats“ ist ein Projekt von „Olympic Concept“, der Kooperation zwischen dem Olympiastützpuntk Leipzig e.V., der Olympia Sport Leipzig GmbH sowie concept4sport e.V. Exklusiver Pressepartner ist die Leipziger Volkszeitung.

Erstes Schülerpraktikum bei Concept4sport

Ich war vom 06.06.2017 bis zum 16.06.2017 in einem Schülerpraktikum von Concept4sport, das mir Herr Michael Beer zur Verfügung gestellt hat. 

Mein Praktikum bei Concept4sport ging jeden Tag um 9:00 Uhr los. Die einzigen Ausnahmen waren der erste Tag, wo es erst 9:30 Uhr los ging und der erste Mittwoch, denn da hatte ich den Leipziger Sportrechtstag vorbereitet. Deswegen musste ich erst 13:30 Uhr da sein.

Ich hatte jeden Tag verschiedene, aber auch einfache Aufgaben. Ein gutes Beispiel ist der Telefondienst, denn ich musste immer an das Telefon, wenn Herr Beer gerade nicht im Büro war oder selber ein Telefonat führte. Andere Aufgaben waren einige Recherchearbeiten und Informationen übertragen oder ein Event mit zu organisieren, was etwas anstrengend war, aber auch Spaß gemacht hatte.

Natürlich gab es auch kleinere Aufgaben, wie zum Beispiel die Post holen, aber das war schnell erledigt.

Als sehr angenehm habe ich die Regelung empfunden, dass mir während der täglichen Arbeitszeit eine Mittagspause von 45 Minuten zustand, die ich nicht im Büro verbringen musste.

Nach der Mittagspause brach der zweite Teil des Tages an, den es bis 15:30 Uhr zu überwältigen galt.

Anschließend verließ ich gegen 15:30 das Büro, da dass die Endzeit des Praktikum Tages war.

Zusammenfassend war das Praktikum ein voller Erfolg, da ich viel über Technik, Organisation sowie Planung lernte.

Ich würde jederzeit ein Schülerpraktikum bei Concept4sport e.V. weiter empfehlen.

Philipp Marcus Bormann

(Schüler der 9. Klasse, Oberschule am Adler Leipzig)

Andrea Herzog (LKC e.V.)
Ehrung und Preisvergabe

Leipzigs Sportler des Monats April

Im Rahmen der Initiative "Olympic-Concept" wurde auch im Monat April wieder Leipzigs Sportler des Montas geehrt. Die Glückwünsche gingen diesmal an die herausragende Slalom-Kanutin Andrea Herzog, die für den Leipziger-Kanu-Club e.V. (LKC) in die Fluten geht. Beste Voraussetzungen und Motivation für die anstehenden U23-Europameisterschaften im Kanu-Slalom.

Neben der Auszeichnung für Ihre Höchstleistungen wurden der jungen Sportlerin weitere Preise zur Anerkennung überreicht. Zur Optimierung und effektiven Begleitung Ihres Trainings erhielt Sie eine Flow-Box. Außerdem überreichte Ihr Michael Beer, als Geschäftsführer von Concept4sport e.V. einen Reisegutschein vom Reisebüro Arcadia GmbH Leipzig. 

Herzlichen Glückwunsch!

Leipzigs Sportler des Monats Februar und März

Robert Farken (SC DHfK Leipzig e.V.)
Robert im Trainingslager in den USA (Februar2017)
Anastasia erhält ihre Auszeichnungsurkund am OSP Leipzig

Nach der erfolgreichen Installation einer monatlich wiederkehrenden Sportlerauszeichnung in 2016, hat sich die Initiative "Olympic-Concept" dazu entschieden, auch in 2017 wieder die besten Sportler der Stadt Leipzig auszuzeichnen.

Den Auftakt machte der Deutsche Meister in der Leichathletik über die 800, Robert Farken. Er ist Leipzigs Sportler des Monats Februar 2017 und startet für den SC DHfK Leipzig e.V.

Robert erreichte die fröhliche Nachricht im Trainingslager in den USA.

Im Monat März wurde Deutschlands Ringerin des Jahres und Goldmedaillengewinnerin bei den Kadetten Anastasia Blayvas gewählt. Anastasia startet für den KFC Leipzig, Abteilung Ringen.

Wir gratulieren beiden Athleten dazu recht herzlich und wünschen Ihnen maximale Erfolge für die bevorstehenden Saisonhöhepunkte!

Die Initiative "Olympic-Concept" ist eine Übereinkunft vom Olympiastützpunkt Leipzig e.V. (OSP), der Olympiasport Leipzig GmbH (OSL) sowie von Concept4sport.e.V. . Sie hat u.a. zum Ziel, den Olympischen Sport in Leipzig/der Region langfristig erfolgreich zu fördern, die Strukturen zu verbessern und somit den Athleten bessere Rahmenbedingungen zu schaffen.

 

 

 

 

 

Weihnachtsturmspringen 2015 - Immer höher, immer weiter

Auch dieses Jahr lieferte der Verein des SC DHfK Leipzig mit seinen Wasserspringern eine grandiose Show ab. Mit Rahmenprogramm rund um das Thema "Disney" wurde die Turmspringanlage, am 12.12., zum Disney Land umgewandelt. So wirkten Jung und Alt zusammen Seite an Seite, über und untereinander und präsentierten Szenen aus Peter Pan, Arielle, dem Dschungelbuch und Co. .

Den Abschluss bildeten die verrückten Springer des SC DHfK, die mit Fahrrad, Super-Man Sprung oder gleich zu viert den 10m Turm in Richtung Wasseroberfläche verließen.

Wir von concept4sport sind froh diese Veranstaltung als Sponsor begleitet haben zu dürfen und freuen und schon auf das nächste Jahr in dem es wieder "Immer höher, immer weiter heißt".

Sport frei!

Judoclub Großbeeren

...concept4sport unterstützt den Judoclub Großbeeren, bei diversen Projekten und Räumlichkeiten, rechts im Bild sehen Sie die Posterübergabe von evoletics/concept4sport an den Judoclub.

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche und sportliche Zusammenarbeit...

Myelin Sommerfest 2014

Am 6. September 2014 war es wieder soweit. Das Myelin Sommerfest fand auf dem Gelände des SV Tapfer 06 statt und war für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Es fand beispielsweise wieder ein Fußball- und Volleyballturnier statt, bei dem concept4sport mit 2 Teams vertreten war.

Durch concept4sport konnte das Myelin Eventteam zu Herr Marco Thomä Kontakt herstellen, der mit seinen Showeinlagen ein tolles Highlight darstellen konnte.

Wir fragten Herrn Heiko Agater, wie das Myelin Eventteam den Kampf gegen Multiple Sklerose unterstützt:

Heiko Agater:

Um die Forschung dieser bislang immer noch unheilbaren Erkrankungen zu unterstützen, sammelt das Myelin Projekt Spenden für neue Therapieansätze. Unser Verein vergibt nach Auswertung und Empfehlung seiner ärztlichen und wissenschaftlichen Beiräte (z.Bsp. auch Dr. Wolfgang Köhler Chef Neurologe der uns auf dem Fest ebenfalls besuchte) die Gelder an Forscher Wissenschaftler die an erfolgversprechende Studien arbeiten. Ergebnisse der Studien, geben wir gern an Betroffene Familie weiter.

concept4sport:

Wie sieht dein Fazit zu der Veranstaltung aus?

Heiko Agater:

Spaß haben und dabei Gutes tun, ist die schönste Art etwas für Betroffene zu tun. Gesundheit nicht als selbstverständlich ansehen sondern mit dem was man gerne tut ,“Sport“ – genau das was Betroffene gar nicht oder immer weniger können – auf solche Probleme und die Notwendigkeit der Forschung hinzuweisen.  Deshalb sind wir dankbar über jeden der uns besucht hat, der sportlich aktiv war, geholfen oder uns mit Spendengelder unterstützt hat.

concept4sport:

Gab es etwas Lustiges oder Außergewöhnliches am Rande der Veranstaltung?

Heiko Agater:

In der Nacht der Einbruch auf dem Festgelände verbunden mit dem Diebstahl von Hauptpreisen unserer Tombola.

Ein Sportfest mit einer sehr schönen Beteiligung von insgesamt 25 Mannschaften (23 Turnier und 2 Prominente gegen Unternehmerteam)

Ein ausgeglichenes Promispiel bei dem es 5:7 für die Unternehmer ausging.

1. Tor des Spieles durch Ingrida Radzeviciute – Steffen Heidrich mit spektakulären Seitfallzieher – dafür schoss allein Hans Jürgen Leitzke 3 Tore für die Unternehmer.

Und nun folgt eine Zusammenfassung des gesamten Tages:

Begonnen hat der Tag mit einem Besuch der Polizei auf dem Sportplatz, die den Diebstahl unserer Hauptpreise, Musikausrüstung und dem Vandalismus an der Bühne protokollierte. Aber davon konnten und wollten wir uns nicht entmutigen lassen. Und so folgte ein Tag voller Sport, Spaß und Sonne satt. Zumindest bis uns der Wettergott gegen 17 Uhr einen Strich durch die Rechnung machte und deshalb einige Programmpunkte sprichwörtlich ins Wasser fielen.

Eröffnet wurde das Fest mit dem Entzünden des olympischen Feuers durch Schirmherrin Heike Drechsler und den beiden Maskottchen Mylo und Sportkus, punktgenau um halb Elf. In diesem Zuge wurden auch die Mannschaften, welche Volleyball oder Fußball spielten, herzlich begrüßt. Und dann ging es auch schon los. Es gaben sich wieder zahlreiche Firmen- und Hobbymannschaften die Ehre und kämpften um selbige. Aber auch fernab vom sportlichen Geschehen war wieder viel zu sehen und zu erleben. Für die Kleinen gab es eine Kinderolympiade und viele Stände aus Gesundheit, Sport und Kultur luden zum Schauen und Verweilen ein. Zum Beispiel Marco Thomä, ein Biketrail Künstler, zeigte waghalsige Kunststücke auf seinem Rad. Damit ging es über Holzpaletten und von Tisch zu Tisch. Da wurde einem beim Hinschauen schon angst und bange. Kinder und Erwachsene fanden besonderen Spaß mit den Pearlbällen und auch unsere prominenten Sportler, welche wieder ihre Sportarten vorstellten, stellten sich beim Fußball-Promispiel der Herausforderung des Unternehmerteams. Durch das Fest führten, wie immer mit Witz und Esprit, die Moderatoren Mike Riemann, Thomas Künzel, Roman Knoblauch und Daniel Mantey. Verhungert und verdurstet ist auch keiner, da wir hervorragend verköstigt wurden.

Die musikalische Untermalung war auch dieses Jahr wieder großartig. The Hornets, Tom Reichel, Hagen Hering, welcher das Lied für Toni schrieb, und natürlich Richard Istel, der seine Freunde Jamica, Sarah und Max Never mitbrachte, sorgten für Stimmung und Gänsehautmomente.

Ein ganz großer Dank geht an die Sponsoren, Spender, Unterstützer, Fotografen, Moderatoren, Helfer, Besucher, Gäste… ohne die unser Fest nicht möglich gewesen wäre! An alle, die fleißig an der Tombola teilgenommen haben (auch wenn die Hauptpreise jetzt fehlten) oder einfach nur so etwas in unsere Spendenbox geworfen haben. Selbst unsere Schiedsrichter Ronald Baake, Andreas Wüstemann, Oliver Kober, Danny Kempe und Bodo Messer haben auf ihr Honorar verzichtet und somit 100 € gespendet. Nach dem ersten Überschlagen können wir uns trotz der diesjährigen Hindernisse über 8.100 Euro freuen und vielleicht kommt ja noch etwas in die Spendenkasse.

Einladung - Myelin Sommerfest 2014

Nunmehr zum 9. Mal verbinden wir am 06. September 2014 auf dem Sportplatz des SV Tapfer 06 e.V. in der Torgauer Straße 106 in Leipzig den Spaß für Kinder und die ganze Familie mit dem guten Zweck. Unter der Schirmherrschaft der mehrfachen Weltrekordlerin und Olympiasiegerin Heike Drechsler und unserem Jungschirmherrn Motorsportler Marvin Kirchhöfer organisieren wir ehrenamtlich zu Gunsten des Myelin Projekts ein großes Fest unter dem Motto "OLYMPISCHES FAMILIENFEST".

Dabei kommen alle auf ihre Kosten. Mit einem unterhaltsamen Bühnenprogramm, vielen Beschäftigungsangeboten für Kinder und einem Versorgungsangebot für jeden Geschmack gestalten wir einen kurzweiligen Tag. Das Prominentenfußballspiel und die Turniere in Fußball und Volleyball laden zum Mitmachen ein.

Liebe Aktiven:

Nutzt den Tag um Euern Verein oder Eure Firma zu präsentieren. Mit Gleichgesinnten sich zu messen, Euer Netzwerk auszubauen und gemeinsam einen super sportlichen Tag zu verbringen. Einige von Euch nutzen die Gelegenheit vielleicht auch eine Trainingsstunde die sonst in der Halle stattfinden würde zu diesem einmaligen Outdoor-Event zu verlagern. Nirgendwo sonst vernetzen wir aktiv den Sport so effektiv mit der Wirtschaft. Den Sport verbindet und baut Brücken.

Anbei findet Ihr noch einige Impressionen aus dem letzten Jahr sowie die Anmeldeinformationen.

Anmeldung: online unter Myelin Sommerfest

Timing:

10.00 Uhr - Einchecken

10.30 Uhr - Beginn

11.00 Uhr - Anpfiff beim Fußball und Volleyball

Preise:

Mannschaft: 75,00 EUR

enthält: Wasserkasten

Lokation:

Sportplatz des SV Tapfer 06 e.V.

Torgauer Straße 106

04318 Leipzig

Sonstiges: Bitte Sportsachen mitbringen.

 

Sport Frei!

concept4sport

Unterstützung des Teams der sächsischen Finswimmer 2014 und seine Trainer durch concept4sport e.V.

Beim 29. Länderpokal und Jugendländerpokal gingen die sächsischen Finswimmer sehr erfolgreich aus dem Wettkampfbecken in Freiburg heraus.

Dabei profitierten das Team Sachsen 2014 und seine Trainer vom Netzwerk für Sport, concept4sport. Durch enge Kooperationen war es innerhalb kürzester Zeit gelungen, die Landesauswahl hochwertig auszustatten. Die Netzwerkpartner Mobilcom-Debitel, Swiss Life Select sowie das Leipziger Sporthaus am Ring waren daran beteiligt und auf den farbenfrohen Funktionsshirt der Sachsen verewigt. Die Atmungsaktivität der Kleidung wird sich spätestens im Frühling und Sommer auszahlen, denn dann geht es für die Jugendlichen Athleten um die Nominierung für die Jugendweltmeisterschaften in Griechenland, bzw. für die Erwachsenen um die Qualifikation für die Europameisterschaften in Italien. Für den einen oder anderen Tropfen Schweiß wird also gesorgt sein.

Sportlich konnte in der Erwachsenenwertung (Jahrgänge 1996 und älter) der Titel von 2013 erfolgreich durch das "Team Sachsen 2014" verteidigt werden. Obwohl durch einige Weggänge und Verletzungen geschwächt, kämpften sich 10 Erwachsene Athleten in 10 Einzeldisziplinen sowie 1 Staffelwettbewerb von Anfang an an die Spitze der Gesamtwertung.

Der Länderpokal im Finswimming in Freiburg wurde von Teams aus 7 Bundesländern besucht, von denen mit der Auswahl aus Baden-Württemberg nur 1 Team aus den westlichen Bundesländern gemeldet war.

SC DHfK e.V. Weihnachtsschauspringen

Neues von concept4sport: Das Team von concept4sport war zu Gast in der Mainzer Str. Mit Fotos und einem Neujahrskalender zu Gunsten der Abteilung Wasserspringen des SC DHfK e.V. unterstützt concept4sport Leipzigs erfolgreiche Wasserspringer. Angefangen von den Kleinsten, bis hin zu den Wilden Springern, wurde den Zuschauern einiges an Action Bewegung und atemraubenden Sprüngen geboten. Sport Frei!!

Soziale Projekte

04.04.2011 – Versteigerung der Calmund Couch

"Calli-Couch" bringt 500 Euro für die Kinder-Krebshilfe Leipzig

Der Spenden-Erlös kommt kranken Kindern zugute

Die zum Symposium „Leipzig-Sportfrei!?“ von Reiner Calmund signierte Couch der Podiumsdiskussion brachte einen Erlös von 500 Euro für die Elternhilfe krebskranker Kinder Leipzig. Matthias Steiner vom Finanzdienstleister AWD war der Höchstbietende und übergab am Mittwoch den Check an Markus Wulftange, Leiter der Elternhilfe.

„Ich möchte mich im Namen der Elternhilfe und natürlich der kranken Kinder aufs Herzlichste bedanken, dass diese Aktion im Zuge des Symposiums gestartet wurde und einen solchen Erlös brachte. Es macht uns sehr glücklich, wenn Menschen versuchen, uns zu unterstützen“, freute sich Markus Wulftange (re. im Foto). „Wir werden das Geld im Rahmen unseres Sportprojektes für die Dauertherapie und Nachsorge verwenden“, ergänzte er.

„Es ist schön, wenn man den Kindern so ein wenig helfen kann. Wir stellen die Couch jetzt dem Verein concept4sport zur Verfügung, denn die Couch kann als Symbol des Symposiums auch den Netzwerkgedanken des Vereins tragen“, sagt Matthias Steiner.

Auch Dr. Christian Hartmann, Projektleiter des SPORTAKUS fügte an: „Herr Calmund war sofort begeistert von der Idee und man sieht, wie einfach es doch sein kann, aus einer Veranstaltung für den Sport auch einen Nutzen für wichtigere Dinge zu ziehen.“

News



Newsletter

Sponsoren/Partner

evoletics (Silbersponsor)
Pulstreiber (Medienpartner)
Business Champion - Wirtschaft trifft Sport

© concept4sport e.V. – Impressum - SatzungBeitragsordnung