1. Netzwerktreffen 2017 / Mitgliederversammlung mit Fahrspaß

Zahlreiche Unternehmensvertreter und Vereinsmitglieder durften wir gestern in den Räumlichkeiten des ADAC Fahrsicherheitszentrum Leipzig-Halle begrüßen. Start in den Abend bildete das Get-together mit Catering, gefolgt von einer harmonischen Mitgliederversammlung. Schon hier bot sich die Gelegenheit einen Blick auf die von den Kühne Autohäusern eigens für unser Netzwerktreffen bereitgestellten Fahrzeuge zu erhaschen.

Die Mitgliederversammlung selbst bot Gelegenheit die Anwesenden über Neuerungen für das Jahr 2017 zu informieren.

Wichtige Mitteilung für alle Mitglieder: Der Mitgliedsbeitrag bleibt stabil. Er wird lediglich um eine freiwilligie und variable Komponente ergänzt, die es Interessenten ermöglicht, konkrete Projekte persönlich zu unterstützen. Bezüglich des Tagesgeschäfts werden wir auch in 2017 wieder sehr vielfältig aufgestellt sein. So sind verschiedenste Themenabende für und mit Firmen geplant und man sieht motiviert den zahlreichen zukunftsorientierten Kooperationen entgegen, die beispielsweise mit dem SC DHfK Leipzig e.V., dem OSP Leipzig e.V. und diversen Sportverbänden abgeschlossen wurden.

Nach dem offiziellen Teil hieß es für die Teilnehmer: Ab auf die Piste! Mit Fahrer im Taximodus ging es über Handling-Parcours, Kreisbahn und Dynamikplatte. Ein riesen Spaß inklusive wertvoller Tipps für den Straßenverkehr vom Profi am Steuer!

Das C4S-Team bedankt sich ganz herzlich bei allen Teilnehmern sowie unseren Kooperationspartnern für einen besonderen Netzwerkabend!

Bereits in Kürze findet die nächste Veranstaltung im ADAC Fahrsicherheitszentrum Leipzig-Halle statt. Am 3.4. gehen wir mit 12 ausgewählten Leipziger Vereinsfahrern mit Kleinbussen auf den anspruchsvollen Parcour! Auch diese Sachleistung ist ein Ergebnis des Business-Champions. Das ADAC Fahrsicherheitszentrum Leipzig-Halle stellt das in Deutschland bisher einmalige Event kostenlos zur Verfügung. Wir freuen uns drauf!

Der Business Champion im Glanz des Diamanten

Die fünfte und letzte Business Champion Veranstaltung war ein voller Erfolg. Im Porsche "Diamanten" konnte die Business Champion Initiative einen krönenden Abschluss vor den Olympischen Spielen erleben.

Am 16.06. kamen noch einmal 150 Unternehmer, die bisher den Business Champion aktiv unterstützen zusammen, um sich dem Event welches gemeinsam mit Porsche Leipzig geplant wurde, genauer zu widmen.

Mit dem spannenden Vortrag, wo genau der Business Champion bisher steht, wohin die Initiative läuft und welche weiteren Ziele bevorstehen, startete der Abend im Glanze des Diamanten.

Von eine sehr spannende Podiumsdiskussion über das Thema "Warum jeder Unternehmer Sportsponsoring für sich nutzen sollte" bis hin zur Versteigerung moderner Sportgeschichte und dem EM Spiel Polen - Deutschland bot der Abend jedem Unternehmer einen Mehrwert. Sei es neues Know-How, auch Vorteile für das eigene Geschäft aus dem Sport zu ziehen oder neue Kontakte zu knüpfen. Radio PSR Moderatorin Diana Schell führte zusammen mit Karsten Tornow und Fußballexperte Steffen Freund durchs Abendprogramm. 

Mit einem abgerundeten "Business Buffet" konnten neue Netzwerke gestrickt, weitere Sponsoringkarten ausgefüllt werden oder einfach Gebote für die Versteigerung abgegeben werden.

Ein exklusiver Abend bei Porsche auf dem Weg zu 1000 Firmen für den Sport.

Der Business Champion und Porsche feiern den 5. Olympischen Ring

Olympia rückt näher. So auch die fünfte und letzte Business Champion Veranstaltung, vor den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro.

Der 5. Ring der Veranstaltungsreihe wird von Porsche Leipzig begleitet und lädt alle bisher aktiv gewordenen Business Champion in das Porsche Werk (Porschestraße 1) ein. Sprich jedes Unternehmen, welches bisher eine Sach-und/oder Geldspende geleistet hat darf im exklusiven Kreise das Finale der Veranstaltungsreihe feiern. Neben rasanten Autos und dem dynamischen Design des Hauses wird es auch einen Vortrag zur Zukunft vom Business Champion geben und zum krönenden Abschluss das EM Spiel Deutschland - Polen in Live-Übertragung. 

Wenn auch Sie ein Teil dieses Events seien wollen und somit ein Teil der 1000 Firmen für Leipzig, schreiben Sie uns eine Mail an info(at)concept4sport(dot)de und wir vereinbaren einen Termin für Ihr Sportsponsoring!

Der Business Champion im Riverboat

Die 3. Veranstaltung der Initiative "Business Champion-Wirtschaft trifft Sport" fand diesmal auf hoher See statt. Mit der Mission 1000 Firmen bis zu den Olympischen Spielen für und mit dem Sport zu vernetzen, starteten der Verein concept4sport zusammen mit dem Olympiastützpunkt Leipzig und der IHK zu Leipzig im vergangen Oktober. Bis jetzt konnten bereits Sponsoren wie Audi, Red Bull, Amazon uvm. für das Projekt gewonnen werden. 

Zum Abend des Business Champions:

Der Abend war erfüllt von einer sportlich-unternehmerischen Atmosphäre, die im Ambiente des Riverboates und der Begleitung von Steffen Freund als Referent (Ex-Nationalspieler Fußball, Champions-League Gewinner) und eines Roman Knoblauch, als Top-Moderator, einen Höhepunkt im Februar lieferten.

Die Spitzensportler Romy Kasper, Martin Schultz und Christoph Herzog konnten durch die Begleitung von Heike Fischer-Jung und Marion Mendel ein kurzes und optimales Bild des Sportleralltags aufzeigen.

Im zweiten Teil der Veranstaltung bekamen die ersten Sponsoren ihre Business-Champion-Urkunde überreicht und sicherten sich so nicht nur Plätze auf der Sponsorenwand und im Nachbau des Zentralstadion , sondern auch den Zugang zu weiteren Vorteilen eines Business Champions.

Das Get-Together am Ende der Veranstaltung bot allen Teilnehmern eine gute Plattform des Netzwerkens und zum Revue-Passieren-Lassen des mehr als gelungenen Abends. Wollen auch Sie Business Champion werden ? 

Schreiben Sie uns auf info(at)concept4sport(dot)de oder vereinbaren einen Termin zum persönlichen Gespräch unter der: 034196278237

Die nächste Veranstaltung, der 1000 Firmen für den Sport und somit des Business Champions, findet am 14.April statt.

Runde 2: Des Business Champion

"Ring frei, Runde 2", hieß es am vergangen Donnerstag, dem 17.12., in den Räumen der IHK.

Zusammen mit dem Olympiastützpunkt Leipzig und der IHK zu Leipzig ging concept4sport in die zweite Veranstaltung des Business Champion -"1000 Firmen für den Sport". Damit wurde nicht nur ein weiterer Meilenstein gelegt, sondern es gab auch 3 Top-Sportlern eine Chance, sich und Ihren Sport vorzustellen.

Es präsentierten sich Martin Schulz (Weltmeister im Paratriathlon), Christoph Herzog (Nationalspieler im Sitzvolleyball) und Stefan Holtz (Weltmeister im Rennkanu). Hier konnten in der Podiumsdiskussion, mit anschließender Fragerunde, gute Impulse gesetzt und Fakten über den Sport und den Sportler geliefert werden.

Die Präsentation über die Fortschritte der Initiative Business Champion u.a. mit Vorstellung der Business Champion- App und der BC-Card, bildete den runden Abschluss des Abends und ließ alle Blicke auf den 11. Februar fallen. Dann wird zur nächsten Runde des Business Champion und der "1000 Firmen für den Sport" geladen. 

 

 

 

 

Impressionen des 2. Netzwerkterffens 2015

"Zusammen sind wir stark!"

Unter diesem Motto trafen sich am 03.Dezemeber die Mitglieder von concept4sport, im Säulensaal des Leipziger Sportforums, um gemeinsam weitere Erfolge und die Ziele für das Jahr 2016 zu fokussieren.

Im Zentrum des Treffens stand die Initiative der Business Champions - "1000 Firmen für den Sport". Bekannte Gesichter und neue Teilnehmer kamen sich in gemeinsamen Arbeitsgruppen, in denen vor allem die Strategieplanung im Mittelpunkt stand und späteren persönlichen Gesprächen näher, um dem Namen der Veranstaltung alle Ehre zu machen.

Neue Netzwerke wurden geknüpft, alte wieder aufpoliert und alles in allem ein weiterer Stein in Richtung 1000 Firmen für den Sport gelegt.

Weitere Informationen für Folgeveranstaltungen von concept4sport finden Sie demnächst in unseren News. 

Seien Sie auch beim nächsten Business Champion dabei, am 17.12, in den Räumen der IHK zu Leipzig. Schnell anmelden und Teil der 1000 Firmen  werden.

Sport frei!

 

 

 

From Study2Business 4.0

concept4sport bei From Study2Business

Am vergangenen Dienstag war das Team von concept4sport mit einem Informationsstand bereits zum vierten Mal auf dem von Sportmanagement-Studenten der Uni Leipzig organisierten Karriereforum "From Study2Business" in der Sportwisschenschaftlichen Fakultät.
Vielen interessierten Studierenden wurden Fragen rund um das Netzwerk beantwortet.
Im Rahmen eines Workshops erläuterte der Vorstandsvorsitzende Karsten Tornow das aktuelle Projekt "Business Champion" unter dem Thema "Sportsponsoring - Die neue Generation". Die Teilnehmer/-innen hatten viele kreative Ideen auf Lager. Und so konnten auch dieses Jahr viele Interessenten einen Einblick in den Verein bekommen.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

 

 Sport frei!

 

 

Business Champions "Wirtschaft trifft Sport “ - 1000 Firmen für den Sport

Es war Montag, der 26.10.. Unter den gläsernen Dächern von Leipzig, die die Wirtschaft und den Sport vereinten, schrieb man den ersten Tag der Business Champions. So fand im Rahmen der Kampagne "Wirtschaft trifft Sport" - 1000 Firmen für den Sport, die Auftaktveranstaltung im LVZ Kuppelsaal statt.

Zusammen luden der Olympiastützpunkt Leipzig, die IHK zu Leipzig und natürlich concept4sport Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Sport ein, mit dem klaren Ziel, 1000 Firmen bis Olymipa 2016 in Rio de Janeiro zu gewinnen, sich aktiv für den Leipziger Sport einzubringen.

So waren neben Sportbürgermeister Herrn Rosenthal und Wirtschaftsbürgermeister Herrn Albrecht auch Größen aus dem Sport wie Fizeweltmeisterin im Hürdenlauf Cindy Rohleder, die Kanu-Weltmeister Franz Anton und Jan Benzien und Ex-Fußballprofi Steffen Freund anwesend und unterstützten die Kampagne mit vollem Einsatz.

Neben Highlights, wie dem Vortrag von Constance Tornow zum Thema: "Kommunikation ist alles" und der Vorstellung des Projekts "1000 Firmen für Leipzig" durch Vorstandsvorsitzenden Karsten Tornow, stand die Verleihung der Business Champion Awards 2015 im Vordergrund. Hier wurden gläserne Flammenpokale von Lauditoren an zu Ehrende wie Katarina Witt, Robert Harting, Dr. Matthias Reuschel, Hartmut Bunsen, Steffen Göpel und der SC DHfK Handball GmbH mit Karsten Günther und Stefan Kretschmar verliehen.

Am Ende der Veranstaltung stand nicht nur ein warmes Buffet mit musikalischer Unterschreichung der Band Aeroplane, sondern vielmehr ein gemeinsames Ziel und eine Vision, gemeinsam mit Unternehmern und Sportlern in eine Zukunft zu starten, in der der Sport aus Leipzig ein Statussymbol für Deutschland wird.


Sport frei!

Wie genau die Veranstaltung war und weitere Impressionen gibts unter:

Leipziger Volkszeitung

Info TV Leipzig

facebook: concept4sport

(Fotos: Claudia Spalteholz (Shilo Novelling))

"Wirtschaft trifft Sport “ -Tag der Business Champions

Das Netzwerk concept4sport e.V. lädt gemeinsam mit der IHK Leipzig und dem Olympiastützpunkt Leipzig am Montag den 26.10.2015 um 17.00 Uhr in den Kuppelsaal der LVZ ein.

Das Pressegespräch findet hierzu um 16.00 Uhr im Konferenzraum im Erdgeschoss der LVZ, Peterssteinweg 19, 04107 Leipzig statt.

Unter dem Motto Business Champion – "Wirtschaft trifft Sport“ startet die Kampagne, um bis zu den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro 2016 insgesamt 1000 Firmen für den Sport zu gewinnen. So kommen an diesem Abend erfolgreiche Teilnehmer an Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften von gestern und heute sowie zukünftige Sporttalente mit Vertretern aus Wirtschaft, Sport und Politik zusammen.

Hierbei werden regionale Unternehmer, Sportler und Vereine für ihr bisheriges Engagement und besondere Verdienste für den Leipzig Sport mit dem "Business Champion Award“ ausgezeichnet. Weitere Infos dafür findet Ihr unter:

Facebook: concept4sport

Twitter: concept4sport

Business Champion - Wirstschaft trifft Sport

Facebook: Business Champion - 1000 Firmen für den Sport

 

 

 

 

 

 

1000 Firmen für den Sport

1000 Firmen für den Sport ...mit großen Schritten und mit enger Zusammenarbeit der IHK zu Leipzig geht es auf den 26.Oktober 2015 zu, lassen Sie uns zusammen einen unvergesslichen Tag erleben. "Wirtschaft trifft Sport", freuen Sie sich auf viele namenhafte Vertreter aus Wirtschaft, Sport und Politik, welche in der LVZ-Kuppelhalle zu einem Besonderen Event zusammen kommen.

Schauen Sie doch einfach mal bei der IHK zu Leipzig vorbei und melden Sie sich schnell an...

http://www.leipzig.ihk.de/ihre-ihk/veranstaltungen/details/artikel/business-champion-wirtschaft-trifft-sport-1.html

 

 

ALVARA Firmen Rafting-Cup 2015

Auf die Plätze…fertig…Los! Auch dieses Jahr hieß es wieder für 22 blaue Raftingboote sich in den Wildwasserkanal des Markleeberger Kanuparks zu stürzen.

So stand der 7. ALVARA –Firmen Rafting Cup im Mittelpunk des 9.Juli und bot neben packenden Kopf-an-Kopf Rennen nicht nur Stoff für einen unterhaltsamen Tag, sondern lieferte auch eindrucksvolle Bilder und Videos, die jenen Tag unvergesslich machen.

In den klassischen drei Kategorien des Cups, dem Artl-Einzelzeitfahren, dem Sachsenobst Massenstartrennen und zu guter Letzt dem Sparkassen Duell gingen alle 22 Boote ins Rennen. Neben Firmen wie  ALVARA, der Sparkasse, und Sachsenobst konnte man sich neben Teams wie dem der SC DHfK Leipzig, dem Atlanta Hotel & Co. wiederfinden.  

Natürlich stellte auch wie jedes Jahr das concept4sport Team ein Boot, was glorreich aus 2 der 3 Rennen hervorging. Mit vereinten Kräften konnte sich das Team von Karsten Tornow und Jamal Engel in dem Arlt-Einzelzeitfahren und dem Sachsenobst –Massenstartrennen gleich  zweimal den 2. Platz sichern.

Möglich wurde jenes Spektakel erst durch die organisatorischen Fähigkeiten des Initiators Jan Benzin, an Den wir sehr gerne, an dieser Stelle großen Dank ausdrücken wollen.

Wer nicht schon während des Tagesprogrammes in spannenden Duellen zusammenfand, konnte spätestens am Abendprogramm zusammenfinden.

Im Atlanta Hotel Markleeberg fand die traditionelle Abendveranstaltung statt, zu dem neben  der Ehrung der Gewinner des Tages bei reichlichem Buffet gesellschaftlich genetworked  und sich über Geschehenes ausgetauscht werden konnte.

Am Ende standen nicht nur die Titelverteidiger des 7. ALVARA Firmen Rafting-Cups fest, sondern auch jede Menge neuer Erinnerungen und Kontaktbeziehungen, die bis zum nächsten Jahr gut genutzt werden. Sport frei!

Sporttag Leipzig

Am 02.06.2015 hat concept4sport e.V. im Rahmen der 1000-Jahr-Feierlichkeiten der Stadt Leipzig, beim Aktionstag „Sportler – unsere Sieger", einen Weltrekord mit 735 Menschen aufgestellt. Ein besonderer Dank an dieser Stelle geht an die Organisatorin Katharina Baum, die mit Ihrer Unterstützung das Event zu diesem besonderen Tag machte. Bei dem Event wurden alle Anwesenden mit roten T-Shirts und leuchtenden Luftballons ausgestattet. Im Stadtzentrum vor dem Alten Rathaus entstand ein großes Liebesherz und somit wurde der erst von den Iren im April diesen Jahres aufgestellte Rekord eingestellt. Diesen vom Rekordinstitut Deutschland zertifizierten Titel darf sich Jamal Engel als Mitorganisator neben Karsten Tornow als Auszeichnung mit an die Wand heften.

1.Sportvereins-Kongress & 4.Netzwerktreffen

Am 29.11.2014 fand im Säulensaal des Sportforums der erste Leipziger Sportvereins-Kongress, initiiert und ausgerichtet von concept4sport e.V. statt.

29 Vereine aus Leipzig und Umgebung und 32 Netzwerkpartner folgten der Einladung und lauschten interessanten Vorträgen zu Themen wie steuerliche Brennpunkte für Vereine, EU Fördermittel, Sponsoring sowie Trainingssoftware zur professionellen Anwendung. Dazu konnten Experten wie der Steuerberater Jens Kessler, der Fördermittelberater Thomas Philipp oder Netzwerkpartner und Sportpädagoge Hans Gruner gewonnen werden.
Weiterhin stellten sich drei Firmen den Vereinen als potentielle Sponsoren vor und warben um eine zukünftige Zusammenarbeit. In den Pausen wurde an zahlreichen Ständen der Netzwerkpartner Informationen, Daten und Anregungen ausgetauscht.  Viele unserer Partner nutzen die Chance sich persönlich vorzustellen und so entstand eine angenehme und anregende Atmosphäre. Dabei wurde intensiv diskutiert, neue Kontakte aufgebaut sowie alte gepflegt.

Das durchweg positive Feedback sowie interessante Vorschläge für den nächsten Kongress lassen eine zweite Auflage sehr wahrscheinlich werden.

Einzige kleine Enttäuschung war die geringe Teilnehmerzahl am Nachmittag bei der Sonderveranstaltung zum Thema Homophobie im Sport. Nach der Mittagspause hielt Marcus Urban, bekannt geworden durch sein Buch „Das Versteckspiel“, in welchem er sein Outing als Profifußballer beschreibt, eine Lesung und Vortrag über das Tabuthema Homosexualität im Sport: Warum gibt es keine aktiven schwulen Fußballer?  Dabei wurde klar wie wenig gegenwärtig im Bewusstsein der Vereine die Problematik der Homophobie und Diskriminierung im Vereinsleben zu sein scheint. Auch aufgrund dieser Erkenntnis strebt concept4sport an, hier eine Vorreiterrolle einzunehmen und zusammen mit Marcus Urban als Partner weitere Aktionen zukünftig ins Leben rufen zu wollen.

Der Kongress und somit der Verein concept4sport stecken sich darüber hinaus das Ziel im Jahr 2015, zu „1000 Jahre Leipzig“ - Jubiläum, 1000 Firmen durch Geld und Sachspenden zu gewinnen, für die endgültige Umsetzung des Leipziger Sportmuseums in 2016 und zur Unterstützung der Leipziger Sportvereine, wobei die Zusammenarbeit mit dem Förderverein Sächsisches Sportmuseum Leipzig e. V. einen wichtigen Grundstein bildet, sagte Karsten Tornow Vorstandsvorsitzender von c4s.

Wir danken allen Teilnehmern, Partnern und Sponsoren für einen sehr gelungenen Tag und freuen uns auf die nächsten Treffen mit dem Ziel, Leipziger Sportvereine, Wirtschaftsvertreter und concept4sport ein Stück näher zusammen zu bringen.

„concept4sport" meets „study2business"

 

Auch beim diesjährigen Karriereforum „From Study2Business“ war concept4sport wieder vertreten, welches am 4. November 2014 an der Sportwissenschaftlichen Fakultät Leipzig stattfand. 

Jährlich organisiert und durchgeführt von Studenten des Masterstudiengangs „Sportmanagement“, werden lokale sowie nationale Größen aus Sport und Wirtschaft eingeladen, um sich den Sportstudenten zu präsentieren. Neben Coca Cola, dem MBC und der olympischen  Akademie, präsentierte sich auch concept4sport mit seinen Netzwerkpartnern „evoletics“ und „Freiluft Fitness“ den interessierten Studenten. 

Als Vorsitzender von concept4sport  war es Karsten Tornow, zusammen mit seiner Frau Constance, eine Freude ihr Know- How in einem Workshop zum Thema „ Menschenkenntnis und Selbstanalyse, Vorsprung im Beruf“  an die engagierten Teilnehmer zu vermitteln.

Wir bedanken uns bei dem Organisationsteam für die gelungene Veranstaltung und freuen uns auf nächstes Jahr.

ALVARA - Firmenrafting Cup 2014

Rafting gilt seit Jahren als eine der Trendsportarten schlechthin. Deshalb traten am 10.07.2014 wieder 20 Teams beim ALVARA - Firmenrafting Cup im Kanupark Markkleeberg gegeneinander an.

Es wurde in drei Disziplinen geraftet. Als erste Disziplin stand das  Einzelzeitfahren auf dem Programm. Nach dem spannenden Kampf gegen die Uhr folgte der Massenstart und zu guter Letzt der Sparkassen-Cup, der im K.O.-System ausgetragen wurde.

Organisator Jan Benzien (Gründungsmitglied von concept4sport) und sein Team lieferten wie auch schon im letzten Jahr eine sehr gut organisierte und vom Ablauf reibungslos funktionierte Veranstaltung.

Karsten Tornow, Mitinitiator und Vorstandsvorsitzender von concept4sport, hatte allen Grund zur Freude. Das von ihm betreute Boot, in dem sowohl Mitglieder von concept4sport als auch Mitarbeiter von Swiss Life Select saßen, sicherte sich beim Einzelzeitfahren überlegen den ersten Platz.

Die teilnehmenden Teams haben diese Veranstaltung sehr gut dazu genutzt, in den sportlichen Wettstreit zu gehen, aber auch das Miteinander und den interessanten Austausch untereinander zu nutzen.

Desweiteren ist diese Veranstaltung jedes Mal eine gute Gelegenheit die einzelnen vertretenden Firmen nach außen zu präsentieren.

Nach dem die letzten Boote dann die Zieldurchfahrt durchquert hatten, ging es in das Hotel Atlanta in Markkleeberg. Dort fand die schon traditionelle Abendveranstaltung statt. Hier wurden alle Sieger und platzierten Boote geehrt. Anschließend fand die Veranstaltung bei einem reichhaltigem Buffet und einem regen Austausch unter den Teams ein würdiges Ende.

Wir möchten dem Kanupark Markkleeberg und der Jan Benzien (Stadthafen im Leipziger Neuseenland) herzlich für die Ausrichtung der Veranstaltung danken und freuen uns bereits auf das nächste Jahr.

Bootcamp Day 2014

Am Samstag den 05.07.14 war es wieder soweit. Der zweite Bootcamp –Day startete gegen 10.00Uhr auf dem Parkdeck des Allee -Center in Leipzig/Grünau. Neben 25 Teams a. 4 Teilnehmer ging auch concept4sport mit einer Mixed-Mannschaft, sowie einem Präsentationsstand an den Start. Zusammen mit dem Team von medi-plus (auch Partner im Netzwerk) wurde den Aktiven Einiges am Stand geboten. In der Pause gab es Bananen, sowie mineralische Getränke.

Unterstützt  wurde die Veranstaltung auch durch Sachsenquelle, die für ausreichend Wasser bei geradezu trophisch heißen Temperaturen sorgten.  Die La Playa Beach -Lounge bot ebenfalls mit zwei Kinderpools Platz für die Zuschauer und wurde in den Pausen und nach den Competitions  genutzt.

Nach dem Warm-Up ging es zügig an die Stationen. Besonderes kraft –und ausdauerintensiv war die Station LKW Reifen flippen und PKW -ziehen. Leider konnte concept4sport in diesem Jahr nicht um die Krone mitkämpfen. Belegte aber trotzdem einen beachtlichen 5.Platz im Mittelfeld. Ausfallbedingt musste das Team mit einem Mann weniger die Wettkämpfe kompensieren. Trotzdem wurde bis zur letzten Sekunde gefightet. Die anschließende Siegerehrung und das Mannschaftsfoto zeigte einmal mehr die Begeisterung und Siegeswillen, der den Charakter dieses  einmaligen Events widerspiegelt.

concept4sport freut sich auf das kommende Jahr, in dem wieder angegriffen wird.

Sport Frei!

concept4sport bei den Offenen Sächsischen Landesmeisterschaften im Schwimmen

Das Wochenende vom 09.05.-11.05.2014 stand ganz im Zeichen des Schwimmsports in Leipzig. In der Universitäts-Schwimmhalle in der Mainzer Straße gingen über 450 Athletinnen und Athleten in 38 Wettkampf-Disziplinen an den Start. Bereits zum vierten Mal in Folge fand die Veranstaltung in Leipzig statt. Mit der Organisation und Durchführung der Veranstaltung trug unser Kooperationspartner der SV Handwerk Leipzig e.V. maßgeblich dazu bei, dass die Wettkämpfe für alle Beteiligten zum Höhepunkt und Erlebnis wurden. Die Zuschauertribünen waren an allen Tagen sehr gut gefüllt und zahlreiche Gäste feuerten ihre Favoriten von den Rängen aus an. Auch concept4sport präsentierte sich an einem eigenen Stand und führte einen regen Austausch über die Hauptaufgaben des Netzwerks mit Wettkämpfern und Verantwortlichen.

Besondere Augenblicke versprachen auch die Siegerehrungen, bei denen Geschäftsführer Alexander Jung den Aktiven die Medaillen überreichen durfte. Die meisten Gold-Medaillen sammelten übrigens Katharina Arlt vom Hainsberger Sportverein bei den Frauen und Paulus Schön vom SC Chemnitz 1892 bei den Herren mit jeweils 6 Goldmedaillen.

Darüber hinaus ließ es sich concept4sport auch nicht nehmen, die Eintrittskarten für die Veranstaltung zu stiften. Die vielen persönlichen Bestzeiten zeigten, dass der Schwimmsport mittel- und langfristig eine gute Entwicklung nimmt und die Nachwuchsarbeit ein wichtiger Bestandteil der Vereinsarbeit ist.

concept4sport möchte sich ganz besonders bei dem SV Handwerk Leipzig e.V. für die Ausrichtung der Veranstaltung bedanken. Auch danken wir den zahlreichen Sponsoren und Förderern, ohne deren Unterstützung die Ausrichtung der Landesmeisterschaft wesentlich bescheidener ausgefallen wäre. Die Übertragung durch das Fernsehen regt hoffentlich viele Kinder und Eltern dazu an, öfter den Weg in die Schwimmvereine zu finden.

Jahrestagung vom Mitteldeutschen Forum Akademischer Offiziere in Leipzig

Am 25.04.14 fand die Jahrestagung des Mitteldeutschen Forum Akademischer Offiziere in Leipzig, in den Räumen der deutschen Rentenversicherung statt. Zahlreiche Unternehmen, unter anderem auch Swiss Life Select und der concept4sport, präsentierten sich den zukünftigen, hoch qualifizierten, ausscheidenden Offizieren. Das 5-jährige Jubiläum der Jahrestagung stand unter dem Motto: „Der Offizier, der Porsche unter den Führungskräften?!“ Dieses Thema wurde von Vertretern der Wirtschaft, der Politik und der Bundeswehr kontrovers auf der Bühne diskutiert und unter Leitung von Sandro Freudenberg geführt. 30 zukünftig ausscheidende Offiziere hatten zum Beginn der Veranstaltung die Möglichkeit während einer Art Speed-Dating sich den Unternehmen vorzustellen und umgekehrt die Unternehmen sich jedem einzeln zu präsentieren. Karsten Tornow und Tom Raese waren für die Vorstellung von Swiss Life Select und concept4sport verantwortlich und führten interessante Gespräche. Während der Veranstaltung konnte mit dem Generalmajor Walter Spindler ein weiterer wichtiger Unterstützer für concept4sport gewonnen werden, wodurch eine Kooperation mit der Bundeswehr in greifbare Nähe rückt.

Die gelungene Tagung mündete in einer Werksbesichtigung und einem anschließenden gemütlichen Barbecue im Porschewerk Leipzig, bei dem der Netzwerkfaktor im Mittelpunkt stand. Hierbei konnten Constance und Karsten Tornow weitere spannende Gespräche führen und concept4sport weiter ins Gespräch bringen. Wir bedanken uns herzlich bei Sandro Freudenberg für die Einladung zu diesem Event und die ausgesprochen gute Organisation.

concept4sport bei der 5. regionalen Übungsleiterkonferenz zum Schmetterlingsschwimmen

Am Samstag, den 5. April 2014, trafen sich 70 Trainer und Übungsleiter der sächsischen Schwimmvereine in den Räumlichkeiten der Handwerkskammer zu Leipzig. Auf der Tagesordnung stand das Schmetterlingsschwimmen. Neben interessanten Trainingsmethoden und Technikhinweisen ging es auch um geänderte Regularien des Deutschen Schwimmverbandes. Das Team von concept4sport war ebenfalls vertreten und stellte das Netzwerk und die Angebote im Sportberatungszentrum vor. Gut gestärkt ging es nach der Mittagspause und einem gemeinsamen Gruppenfoto in die Gruppenarbeit. Das Team von concept4sport bedankt sich im Namen des Netzwerkes und dessen Partner für die Einladung. Im Mai sehen wir uns am Beckenrand zu den offenen sächsischen Schwimmmeisterschaften wieder.

Sport Frei!

concept4sport bei der sportARENA im Allee-Center Leipzig

Leipzig ist eine Stadt, die seit vielen Jahrhunderten mit dem Sport eng in Verbindung steht. Der Sport hat eine lange Tradition, die es aber auch in die Zukunft zu tragen gilt.

Die deutsche Turner-Bewegung nahm beispielsweise in Leipzig mit der Gründung des Allgemeinen Turnvereins zu Leipzig (ATV) 1848 ihren Anfang. Die Gründung der Deutschen Hochschule für Körperkultur (DHfK) in den 1950er Jahren gilt bis heute als richtungsweisend und das Konzept bildet bis heute die Basis zahlreicher internationaler Sportausbildungsstätten.

Ebenfalls bedeutende Ereignisse der Sportstadt Leipzig sind die Gründung des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) 1884 und des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im Jahre 1900. Bis heute kommen über 500 olympische Medaillengewinner aus der Region Leipzig.

Leipzig ist Sportstadt mit langer Tradition und genau aus diesem Anlass fand am 29. März 2014 die sportARENA im Allee-Center Leipzig statt. Über zwei Dutzend regionale Vereine mit 30 Sportarten folgten dem Aufruf von SPORTSAX e.V. um sich bei frühlingshaftem Wetter in Leipzig-Grünau zu präsentieren. Unter dem Motto: Zuschauen, Informieren und Mitmachen wurden die Besucher zu jeder Zeit begeistert.

Auch concept4sport war mit einem Stand vertreten, um das umfangreiche Programm des Netzwerkes vorzustellen und das stetig wachsende Netzwerk unterstützte dabei den Veranstalter im personellen sowie im administrativen Bereich. Darüber hinaus steuerte das Netzwerk gemeinsam mit dem Allee-Center Preise für die Siegerehrungen bei. Zu dem stiftete concept4sport Geld- und Sachpreise für die geehrten Sieger des großen Schachturnieres welches während der sportARENA stattfand.

Neben interessanten Informationen über das Netzwerk konnte man sich am Stand auch bei einem Nintendo Wii-Contest die Zeit vertreiben und dazu  tolle Preise gewinnen. Auch mit anderen Vereinen tauschte sich das Netzwerk aus, was sich zum Ziel gemacht hat Vereine in ihrer Öffentlichkeitsarbeit zu unterstützen und wie man anhand von Kooperationen voneinander profitieren kann.

Für alle Teilnehmer und Besucher war die Veranstaltung ein voller Erfolg und für den Breiten- und Spitzensport eine gute Plattform, sich zu präsentieren und neue Sportbegeisterte zu finden.

Wir danken dem Veranstalter SPORTSAX e.V. für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung und freuen uns auf die nächsten Veranstaltungen.

Nun verlässt das Team von SPORTSAX e.V. die Stadt und bereitet sich auf die SWIMCITY vor, die demnächst durch Deutschland tourt.

concept4sport auf der Berufsinformationsmesse im Sportgymnasium Leipzig

Der Alltag eines Sportlers besteht im Großen und Ganzen aus Training, Nahrungsaufnahme und Regeneration. Natürlich darf die Schule und Bildung nicht darunter leiden. Als junger Mensch lebt man in der Gegenwart und mag sich über die Zukunft nicht wirklich zu viele Gedanken machen.

Was aber ist, wenn die Sportlerkarriere vorbei ist und man sich fragt, was mache ich jetzt. Die meisten Sportler können sich kein finanzielles Polster aufbauen, von dem sie den Rest ihres Lebens zehren können.  Um die Schüler bei dieser wichtigen Problematik zu unterstützen, veranstaltete das Landesgymnasium für Sport in der Marschnerstraße am 12.03.2014 eine Berufsinformationsmesse.

Viele Institutionen, unter anderem die Bundeswehr und die Bundespolizei, folgten dem Aufruf des Sportgymnasiums und informierten die Schüler über Möglichkeiten und  Wege der Zukunftsgestaltung. Neben interessanten Vorträgen konnten sich die Sportler auch an diversen Ständen über die Unternehmen und Vereine informieren.

Da Karrieremanagement, Sportler- und Strategieberatung wichtige Säulen in der Arbeit von concept4sport sind, konnten sich die Schüler an einem eigenen Stand über das Netzwerk an sich informieren, aber auch über die Möglichkeiten  der Zukunftsgestaltung, bei denen concept4sport umfassend unterstützt.
Bei einem Gewinnspiel konnten die jungen Sportler außerdem einen insights Test gewinnen, bei dem sie ihre sozialen Fähigkeiten prüfen können. Dieser wird von großen Unternehmen wie BMW oder Porsche zur Schulung und Persönlichkeitsentwicklung der Mitarbeiter eingesetzt.

Im Endeffekt war die Veranstaltung sowohl für die jungen Sportler als auch für die Unternehmen sehr hilfreich. Beide Seiten konnten viele Informationen sammeln und ihr Netzwerk weiter ausbauen. Im Anschluss an die Veranstaltung trafen sich die ausstellenden Institutionen zu einer Feedback-Runde, um persönliche Eindrücke zu schildern und  auszuwerten.

Abschließend bedankt sich concept4sport bei dem Sportgymnasium Leipzig für den reibungslosen Ablauf und die Ausrichtung der Veranstaltung.
Wir wünschen den Sportlern für ihre sportliche und  berufliche Zukunft alles Gute und freuen uns bereits auf das nächste Jahr.

SC DHfK e.V. Weihnachtsschauspringen 2013

Das Team von concept4sport war am 20. Dezember 2013 wieder zu Gast bei den Wasserspringern des SC DHfK e.V.

Gemeinsam mit unserem Partner  Swiss Life Select unterstützen wir auch in diesem Jahr die erfolgreichen Wasserspringer durch kleine Sachpreise und eine kleine Spende. Angefangen von den Kleinsten, bis hin zu den Wilden Springern, wurde den Zuschauern einiges an Action, Bewegung und atemraubenden Sprüngen geboten.

Zum ersten mal zeichnete sich concept4sport auch verantwortlich für die Erstellung der Eintrittskarten. Die Wasserspringer, die jedes Jahr ein fantastisches Programm auf die Beine stellen, haben auch in diesem Jahr auf dem Brett wieder großartige Leistungen gezeigt. Das Team von concept4sport bedankt sich für die Gastfreundschaft und freut sich auf das nächste Jahr.

Sport Frei!!

 

 

 

 

 

 

 

 

14. Internationale Leipziger Sprintpokal im Finswimming

Am 17.11.2013 fand der 14. Internationale Leipziger Sprintpokal im Finswimming in der heimischen Universitätsschwimmhalle statt. Es waren ein spannende Wettkämpfe, mit vielen begeisterten Sportlern und Zuschauern, zu denen auch concept4sport und Swiss Life Select einen Teil zum Gelingen beitragen konnten.

Schönes Highlight dieses Wettkamptages: Der SC DHfK Leipzig wurde durch Herrn Karsten Tornow von Swiss Life Select mit einer finanziellen Spende unterstützt – ein Zeichenden Sport in Leipzig weiterhin nachhaltig zu fördern. Während einer Pause der laufenden Wettbewerbe folgten zahlreiche interessierte Zuschauer der Einladung des Vereins, das Sportnetzwerk von concept4sport näher kennen zu lernen und lauschten interessiert der Präsentation des Geschäftsführers Alexander Jung. concept4sport präsentierte sich zudem mit einem Informationsstand im Foyer, sodass auch die Sportler, Eltern und Zuschauer Kontakt zum Netzwerk im Sport aufbauen konnten.

Tom Raese, ehemaliger Nationalmannschaftssportler im Flossenschwimmen, wurde durch die Veranstalter eingeladen, im Namen von concept4sport mehrere Siegerehrungen aktiv zu begleiten und die Sportler zu ehren.

Die Resonanz der Gäste und die geführten Gespräche waren durchweg positiv, was uns motiviert neue Events zu planen und zu unterstützen. Wir bedanken uns daher sehr herzlich für diese Möglichkeit, unseren Teil zum erfolgreichen Wettkampf beitragen zu dürfen und gratulieren noch einmal allen Sportlerinnen und Sportlern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tagung aller sächsischen Stützpunkttrainer im Sportberatungszentrum von concept4sport

Am 17.10. tagten im Sportberatungszentrum alle sächsischen Stützpunkttrainer. Dazu eingeladen hatte der Landestrainer Finswimming im Landestauchsportverband Sachsen e.V., Herr Michael Beer. Seiner Einladung gefolgt waren neben dem Präsidenten Herrn Redlich weitere Stützpunkttrainer aus Riesa, Delitzsch, Döbeln und Dresden. Gemeinsam wurde eine Auswertung und Analyse der vergangenen Wettkampfsaison betrieben. Die sächsischen Finswimmer und Orientierungstaucher lieferten einen entscheidenden Beitrag zum erfolgreichsten Abschneiden in der Geschichte des Leistungssportbereiches im Verband Deutscher Sporttaucher (VDST). Alle Teilnehmer begrüßten die Ausrichtung im wirkungsvollen Ambiente und informierten sich über die Entstehungsgeschichte von concept4Sport sowie dem Sportberatungszentrum. Beim Stützpunkttrainertreffen wurde u.a. eine neue Trainerkommission berufen, die mindestens 1 mal pro Jahr sich zusammen setzen wird, um über die leistungssportliche Ausrichtung im Landesverband zu beraten. Mit großer Sicherheit wird es nicht das letzte Mal gewesen sein, dass Finswimmer im SBZ zu Gast gewesen sind.

Autor: M.Beer

Bootcamp Day 2013

Auf dem Parkdeck des „Allee-Centers Leipzig“ fanden sich gegen 13.00 Uhr am Samstag den 07.09.2013 ca. 120 Athleten zum 2. Bootcampday ein. Geladen hatte „Das Bootcamp“. Gestartet wurde in den Kategorien Frauen/Männer/Mixed. Jedermann konnte hier eine Mannschaft stellen und sich mit Gleichgesinnten messen. An den Stationen warteten Aufgaben wie zum Beispiel Traktorreifen flippen, Skipping, Sandsäcke tragen & Tauziehen; bei ca. 30 Grad ein schweres Unterfangen. Neben kurzen Schnellkrafteinlagen zählten vor allem Kondition, Wille und Teamgeist. Sebastian Kanitz und Rafal Brenk vom Veranstalterteam waren von Anfang an überzeugt von der Lokation, die einem einen herrlichen Blick über Leipzig beschert. Peter Lehnhardt (Center -Manager) ließ es sich natürlich nicht nehmen selbst einmal einen Traktorreifen (250kg) zu flippen. Auch er zog eine positive Resonanz. „Wir freuen uns hier im Stadtteil Leipzig Grünau über Sportevents und unterstützen gerne. Auch im nächsten Jahr werden wir wieder sportliche Highlights im, am sowie auf dem Parkdeck sehen. Für uns in jedem Falle eine gelungene Veranstaltung."

 

 

 

ALVARA Fimen Rafting Cup 2013

Alles Gute bringt der Spätsommer, so auch in diesem Jahr. 20 Firmen-Teams traten am 29.08.2013 im Kanupark Markkleeberg im fairen Wettstreit zum Raften gegeneinander an. Geraftet wurde in drei Wettkämpfen Einzelzeitfahren, Massenstart und Sparkassen-Cup (KO-System). Organisator Jan Benzien (Gründungsmitglied von concept4sport) und sein Team lieferten in der Organisation und Durchführung eine gelungene Veranstaltung. Jan, der sich gerade in Vorbereitungen auf die Weltmeisterschaften befindet, resümierte am Abend zufrieden über den Verlauf der Veranstaltung. Die Anmeldungen, die er zum Teil aus dem Trainingslager bearbeitete, waren die höchsten seit Entstehung der Veranstaltung 2009. ALVARA-Vorstand Bernd Hohlfeld, bedankte sich ebenfalls für die sehr gute Organisation und zog ebenso Resümee: „Ich finde es klasse ein solches Event unterstützen zu dürfen, was mein Unternehmen nicht nur würdig präsentiert, sondern auch gleichzeitig eine hochmotivierende teambildende Maßnahme darstellt. Wir sind auch nächstes Jahr wieder dabei.“ Mitinitiator und Mann der ersten Stunde Karsten Tornow (Swiss Life Select) zeigte sich hochzufrieden. Karsten Tornow der mit seinem Team schon viele sportliche Events unterstützte, zog ebenfalls ein Resümee: „Neben den sportlichen Wettstreit und der Herausforderung kommt auch das gemeinsame Miteinander und der Austausch am Abend im Hotel Atlanta in Markkleeberg bei mir und meinem Team sehr gut an. Wir wünschen Jan viel Erfolg bei seiner weiteren Vorbereitung und unterstützen natürlich auch weiterhin den Sport in der Region.“

Myelin Sommerfest 2013

Am 29.06.2013 war es wieder soweit. Das Myelin Event lud auf dem Sportplatz des SV Tapfer 06 zum fairen Wettstreit in den Disziplinen Fußball und Volleyball ein. Über 30 Firmen-Teams hatten gemeldet. Nach anfänglich trüben Wetteraussichten hielt sich das Wetter bis in den Abend hinein wacker. Besondere Highlights waren wie immer das Prominententurnier mit Sportgrößen wie z.B. Olympiasiegerin Heike Drechsler, Olympiasieger Christian Schenk und Jens Doberschütz, sowie Anett Böhm und Heike Fischer - Jung, beide Bronzemedaillengewinnerinnen von Peking 2008. Am Rande des Turniers gab es für Heike Fischer - Jung; für Ihren Einsatz in verschiedenen Projekten; in der Stadt, Sport, ihrem sozialen und kulturellen Engagement, den Stern auf dem „Walk of Fame“ bei SV Tapfer 06. Eine besondere Showeinlage lieferten Anett Böhm und Roman Knoblauch (Radio Moderator und Fernseh-Kommentator), die sich in verschiedenen Judowurftechniken und Würgegriffe die Zeit vertrieben. Da staunte auch Nachwuchsrennfahrer und Lokalmatador Marvin Kirchhöfer nicht schlecht. Der Schirmherr unterstützt das Projekt ebenfalls und lud zur Autogrammstunde. Das diesjährige Motto des Sommerfestes war „olympisch“, so dass Sportarten wie Wasserspringen, Kunst- und Geräteturnen, Reiten, Boxen u.v.m auf dem Plan standen. Den Zuschauern wurde allerhand an Mitmachstationen geboten.

Michael Ballack Abschiedsspiel am 05.06.2013 in der RED BULL Arena Leipzig

concept4sport sendet gemeinsam mit seinem Partner „evoletics“ Leipziger Schüler des Sportgymnasiums und der 43. Sportmittelschule an den Spielfeldrand zum Abschiedsspiel von Michael Ballack. Sportfotografie war am gestrigen Abend zum Abschiedsspiel von Ex-Nationalspieler „El Capitano“ Michael Ballack das Stichwort. Philipp Reichenbach, Schüler am Sportgymnasium (Junioren Nationalmannschaft Einer Canadier) und Vivien Wehner, Schülerin an der Sportmittelschule Voltigieren, Turnen wechselten hierzu für einen Tag die Seiten Ihres Metiers und standen somit hinter der Kamera, um Impressionen, Emotionen und spannende Spielszenen einzufangen.

Gemeinsam mit Hans Gruner als erfahrener Mentor hatten Sie die Chance, die großen Fußballstars gemeinsam mit Michael Ballack zu begleiten. Unter professioneller Anleitung konnten Sie so interessante Szenen einfangen und einen Blick hinter die Kulissen der Sportfotografie stecken.

Wir bedanken uns recht herzlich bei den Veranstaltern und Hans Gruner für diese einmalige Möglichkeit. Dieser Tag ist gleichzeitig der Startschuss einer Reihe von weiteren Fotoprojekten und dient dazu, Leipziger Schülern Medienkompetenz hautnah zu vermitteln.

 

SC DHfK Bundesligahandballer erringen Heimsieg in Leipziger Arena

Am 18. Mai 2013 konnte in der Arena gefeiert werden. Die Bundesligahandballer des SC DHfK Leipzig errangen Zuhause einen 29:26 Sieg vor heimischer Kulisse und fahren damit wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt ein. Vor rund 1700 Zuschauern zeigte das Team eine starke kämpferische Leistung und konnte sowohl durch das verbesserte Angriffsspiel als auch eine taktische Umstellung in der Abwehrreihe den Gegner aus Hildesheim bezwingen. Präsentiert wurde der Spieltag durch Swiss Life Select und concept4sport, die sich an diesem Spieltag als echte Glücksbringer erwiesen. Alle DHfK-Fans hatten die Möglichkeit, sich über die Angebote beider Partner am Infostand im Foyer zu erkundigen. Dort konnten nach Spielende auch 10 glückliche Gewinner (Swiss Life Select sponsorte während der Spielunterbrechung 10 Präsente für die Zuschauer) ihren Preis, eine prall gefüllte SC DHfK Fantüte, in Empfang nehmen. Der Imagetrailer von Swiss Life Select und die LED-Videobanden Präsentation beider Partner sorgten während, vor und nach dem Spiel für eine schöne Atmosphäre in der Halle. In der Halbzeitpause präsentierte sich das Netzwerk allen Fans auf dem Parkett im Interview und konnte die vielen Vorteile eines Sportnetzwerkes für die regionalen Institutionen des Sports aufzeigen. Nach dem Spiel standen Karsten Tornow, Franchisepartner für Swiss Life Select und Alexander Jung, Geschäftsführer von concept4sport, dem Geschäftsführer des SC DHfK Handball, Karsten Günther und allen anwesenden VIP-Gästen für Fragen zu beiden Geschäftsmodellen zur Verfügung. Die Zuschauer auf den Tribünenrängen bekamen vom concept4sport Team einen Pulstreiber (regionales Sportmagazin) kostenfrei zur Verfügung gestellt. Für alle VIP Gäste gab es eine kleine, süße Versuchung: Swiss Life Select gab jedem Gast eine Schweizer Schokolade mit auf den Heimweg. Der Abend bot Anlass für viele anregende Gespräche.“Wir wissen, dass wir auch in der nächsten Saison wieder einen Beitrag für den regionalen Handballspitzensport leisten können“ so Karsten Torno

concept4sport auf der Berufsmesse im Sportgymnasium Leipzig

Am 10.04.2013 präsentierte sich das Leipziger Sportnetzwerk concept4sport auf der Berufsmesse im Sportgymnasium Leipzig. 52 Unternehmen zeigten Schülern der Klassenstufen 8-11 ihre Tätigkeitsfelder und Ausbildungsmöglichkeiten. Mit Vorträgen und Standpräsentationen konnten die vielen Besucher einen umfangreichen Einblick gewinnen. Besonders die Vorträge ehemaliger Schüler des Sportgymnasiums, wie Heike Fischer - Bronzemedalliengewinnerin von Peking 2008, die über Ihre Arbeit am Olympiastützpunkt im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit berichtete - waren sehr gut besucht.

„Für concept4sport sind diese Veranstaltungen wichtig. Deshalb haben regelmäßige Besuche bei Berufsmessen und Plattformen die im Bereich des Ausbildungs- und Karrieremanagement liegen hohe Priorität. Das Sportnetzwerk bietet seit einiger Zeit Persönlichkeitstest für Bewerber und Unternehmen sowie Lernerfahrungen in der Selbsteinschätzung an“, sagte Alexander Jung am Rande der Veranstaltung.

Gerade Ehrgeiz, zielorientiertes Handeln, Disziplin und Pünktlichkeit sind Attribute die im Sport ausgeprägt werden. Deshalb ist concept4sport bestrebt gemeinsam mit den Partnern sportlich motivierte Menschen in Arbeit und Ausbildung zu bringen. Mit Hilfe des Netzwerks werden im Amateursport professionelle Strukturen auf- und ausgebaut, um auch diesen Sektor langfristig modern zu gestalten. Branchenübergreifend wirken Partner- und Mitgliedsunternehmen gemeinsam an der Gestaltung und Professionalisierung regionaler Sportvereine und -institutionen mit und unterstützen mit ihrem Expertenwissen in den Bereichen Karriere, Konzeptberatung, Strategieberatung und Eventmanagement.

Heike Fischer, Gründungsmitglied von concept4sport, sagte: „Ich finde diese Idee, Schülern die Berufe zeitig näher zu bringen, sehr effektiv. Kommen diese Informationen dann noch von ehemaligen Schülern, ist dies umso effektiver. Mein Aufgabengebiet als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit am Olympiastützpunkt Leipzig ist sehr bunt und weit gefächert. Ich freue mich den Schülern einiges an Informationen vermittelt zu haben. Für mich gibt es auch im nächsten Jahr ein Wiedersehen.“

concept4sport versteht sich als Mittler zwischen Wirtschaftspartnern und Sportvereinen und Sportlern. Zudem schafft concept4sports mit den zur Verfügung stehenden Mitteln Plattformen, auf denen sich Vereine und Unternehmer austauschen können.

1. Gesundheitstag im Fitness am Brühl in Leipzig stand im Zeichen der Sportberatung

Bereits Mitte April 2013 präsentierte sich concept4sport, das Netzwerk für den Sport, beim ersten Gesundheitstag im Fitness am Brühl in Leipzig. Mit einem großen Informationsangebot rund um das Thema Gesundheit und Sportmedizin erlebten zahlreiche Besucher einen außergewöhnlichen Fitnesstag. Mit den Vorträgen; „Sport bis der Arzt kommt“ von Dr. Düsing aus dem Elisabeth Krankenhaus, der Vorstellung des Bewegungskurses YoungGo, von Mandy Heimann und der Vorstellung von Zusatzleistungen und finanzieller Bezuschussungen im Fitnessbereich durch Cathrin Winkler von der HEK Gesundheitskasse wurde ein umfassender Einblick gegeben. concept4sport bereicherte die Themenvielfalt mit der Vorstellung der eigenen Sportberatung. „Es ist interessant, wie stark Beratungsleistungen für Sportler im Breiten- und Spitzensport und Möglichkeiten der finanziellen Einsparungen und Finanzoptimierung nachgefragt sind“, so Stefan Schedler von concept4sport. Dem Sportnetzwerk sind regionale Auftritte sehr wichtig um einerseits die bestehenden Netzwerkpartner aktiv mit einzubinden, als auch andererseits die Leistungen des Netzwerks zu präsentieren. In Zusammenarbeit mit Partnern aus der Wirtschaft werden Vorteile für Mitglieder und Partnern des Netzwerks erlebbar gemacht. Gerade die Erweiterung eines funktionierenden Netzwerks und die Steigerung der regionalen Präsenz, sowie die Bekanntmachung der Vorteile einer Sportberatung über das Netzwerk stehen immer wieder aufs Neue im Fokus. Die Professionalisierung des Netzwerks schreitet weiter voran; durch die Sportberatung wird die Säule - „Konzept, Finanzen, Gesundheit & Recht“ - weiter ausgebaut und bietet Mitgliedern und Freunden des Netzwerks zahlreiche Vorteile. „Durch professionelle Finanz-und Wirtschaftsberatung können Vereine und Wirtschaftspartner nun auch finanzielle Vorteile durch eine Zusammenarbeit mit concept4sport erzielen“, sagt Stefan Schedler, Sportberater von concept4sport weiter. „Wir konnten im Rahmen der Gesundheitstage auf sehr eindrucksvolle Weise feststellen, welchen großen Stellenwert eine professionelle Beratung im Sport einnimmt. Dazu gehören insbesondere die individuelle finanzielle Absicherung und Vorsorge der Sporttreibenden, um im Ernstfall einer Sportverletzung schnelle Hilfe zu garantieren. Dieser Aufklärungspflicht werde ich, insbesondere im Breiten-und Spitzensport der Region in der nächsten Zeit gern nachkommen.“ concept4sport versteht sich als Mittler zwischen Wirtschaftspartnern und Sportvereinen und Sportlern. Zudem schafft concept4sports mit den zur Verfügung stehenden Mitteln Plattformen, auf denen sich Vereine und Unternehmer austauschen können.

Eröffnung des Sportberatungszentrum von concept4sport

Am Abend des 31.01.2013 fanden sich zahlreiche Vertreter aus Sport, Wirtschaft, Politik und Bildung in den Räumen von concept4sport zusammen, um gemeinsam die Geschäftseröffnung des Sportberatungszentrums zu feiern. Über 100 Gäste konnten dabei interessante Vorträge zur Arbeit des Netzwerkes hören und in einer entspannten Atmosphäre den Abend genießen.

 

Europäische Sportakademie lädt zum 2. Netzwerktreffen in Berlin/Potsdam

Mit etwa 15 geladenen Gästen fand am Dienstag, den 12.02.2013 das 2. Netzwerktreffen von concept4sport in der Region Berlin/Potsdam statt. Als Austragungsort dienten die Räumlichkeiten der Europäische Sportakademie Land Brandenburg GmbH (ESAB). Der Höhepunkt des 2. Netzwerktreffen war das Referat "Spitze sein - wenn´s drauf ankommt" von Matthias Herzog. Mit diesem Vortrag begeisterte er unteranderem Tim Wieskötter (Olympiasieger Kanu), Kathrin Boron (mehrfache Olympiasiegerin Kanu), Nicole Reinhard (Olympiasiegerin Kanu) und Martin Krahl (Zentherapeut/Netzwerkpartner).

1. Leipziger Bootcampday

concept4sport e.V. - Sommer, Regen, LKW-Reifen!

Die Teilnehmer des 1. Leipziger BOOT CAMP DAYS staunten nicht schlecht, als am Sonntag, dem 29. Juli 2012 auf der Festwiese in Leipzig Traktorreifen bereit standen. Insgesamt 56 Teilnehmer aus 14 Teams lieferten sich einen großartigen Wettkampf und traten im Rahmenprogramm der 18th SAXONIA INTERNATIONAL BALLOON FIESTA 2012 an, um zum 1. Boot Camp Day in Leipzig LKW Reifen zu flippen, Schiffstaue zu schwingen oder Armcurls in einer bestimmten Zeit gekoppelt mit Liegestützen und Sit-ups zu absolvieren. Sportlich fair und unter Anfeuerungsrufen der Instruktoren liefen neben den Teilnehmern auch zahlreichen Zuschauer zu Höchstleistungen auf. Der 2010 gegründete concept4sport e.V. sorgte nicht nur bei einem kurzen Regenschauer für trockene Füße bei allen Beteiligten, sondern war auch für die Berichterstattung, Fotodokumentation, Einladung und Bewerbung der Veranstaltung über das „Netzwerk für den Sport“ verantwortlich. 8 EUR pro Startgebühr wurden zu Gunsten des concept4sport e.V. Kooperationspartners „Myelin-Projekt“ gespendet. Zahlreiche Teams folgten der Einladung von concept4sport und „das Boot Camp“. Neben den Leipzig Lions startet auch ein Team des CityBootCamps. Sebastian Kanitz vom Veranstalter „Das Boot Camp“ resümierte zufrieden: „Schauer und Regen sind für uns erst recht motivierende Bedingungen. Nicht umsonst ist unser Konzept auf Outdoor und Bewegung im Freien ausgelegt. Zurück zu den Wurzeln und dort wo einst Spitzensportler der ehemaligen DDR Ihre Land- und Ausdauereinheiten absolvierten, das war unser Ziel. Nächstes Jahr definitiv wieder! Vielen Dank auch ans CityBootCamp, die fair gekämpft haben und sogar in der Gesamtbetrachtung die zweitbeste Zeit hatten.“ Michael Haase vom CityBootCamp nahm die Herausforderung fair an: „Das Streben nach Bewegung in der Natur und den uns gegeben Grünflächen in Leipzig ist unsere gemeinsame Motivation. Der Konkurrenzgedanke und faire Wettstreit der Turbo. Wir werden uns in Zukunft öfter begegnen. Es gibt genug Potential solcher sportlichen Events hier in der Region und darüber hinaus.“ Wir bedanken uns bei den Sponsoren DAK, PNEUHAGE, Kick Speed, RUNNERSPOINT und Konditorei WENDL für ihr Engagement, denn ohne sie hätte die Veranstaltung nicht stattfinden können.

Netzwerktreffen bei Steinbeis Beratungszentrum Wirtschaftsmediation

Etwa 30 geladene Gäste aus dem Sportnetzwerk, verfolgten am 27. August 2012 die mit Spannung erwarteten Vorträge des neuen Partners „prozenthaus24.de“ sowie der Hausherren vom Steinbeis Beratungszentrum, mit ihrer Vorstellung zur Mediation in der Wirtschaft und Sport sowie in der Familie. Mehrmals im Jahr lädt der Verein concept4sport seine Mitglieder und Freunde des Netzwerks zum gemeinsamen Austausch, kombiniert mit Vorstellungen neuer Partner und deren Leistungen. Ein regelmäßiger Austausch im Netzwerk ist für alle sehr wichtig. Meinungen, Thesen und Hintergründe rund um Sport und die Wirtschaft können so besser diskutiert, argumentiert und im Anschluss ausgewertet sowie zum Teil angewendet werden.

Steinbeis Beratungszentrum: Mediation ist im Bereich Wirtschaft ein oft genutztes Mittel großer Wirtschaftsunternehmen und Verbände. Steinbeis macht dieses Instrument der Schlichtung und Vermittlung nun auch für den Sport zugänglich. Zudem bietet Steinbeis spezielle Konditionen für Vereine an, deren finanzielle Strukturen eine kostenintensive Beratung normal nicht zulassen würden.

Sparkassen-Team London: Medial fit zu den Olympischen Spielen 2012

Leipzigs Olympioniken 2012

Leipzigs Spitzensportler sollen nicht nur sportlich topfit nach London fahren, sondern auch auf den Umgang mit den Medien vorbereitet sein. Eine dreiteilige Veranstaltungsserie am 2. Mai 2012 soll dazu beitragen.

Vor allem Athleten aus Sportarten, die medial weniger im Rampenlicht stehen, haben die einmalige Chance, sich bei den Sommerspielen vor einer großen Öffentlichkeit zu präsentieren. „Wir wollen nicht, dass die Leipziger Olympiakandidaten in journalistische Fettnäpfchen treten. Sie sollen beim Interview schlagfertig antworten und sich dabei perfekt verkaufen“, sagt Katharina Rothe von concept4sport. Der Leipziger Verein hat dazu mit dem Leipziger Olympiastützpunkt ein dreiteiliges Medienseminar für das Sparkassen-Team London organisiert.

Auftakt ist der Workshop, bei dem es um soziale Netzwerke geht. Was ist während der Olympischen Spiele erlaubt, was nicht? Und welche Kommentare sollten besser nicht gepostet werden? Diese Frage beantwortet DOSB-Referent Christian Klaue.

Der "Bronzene Stern des Sports" für das Kindersportzentrum des SC DHfK Leipzig e.V.

Der „Bronzene Stern des Sports“ geht an das Kindersportzentrum des SC DHfK Leipzig e.V.

Bundeskanzlerin Angela Merkel, DOSB-Präsident Thomas Bach und der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) Uwe Fröhlich persönlich nahmen in der DZ BANK in Berlin am Brandenburger Tor die Ehrung vor. Nach dem Gewinn des „Großen Stern des Sports“ in Bronze und Silber ist das Kindersportzentrum des SC DHfK Leipzig e.V. durch sein herausragendes Engagement im Bereich Kindersport nun auch bei der Bundesverleihung am 7.Februar 2012 in Berlin ausgezeichnet worden. Bundeskanzlerin Angela Merkel, DOSB-Präsident Thomas Bach und der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) Uwe Fröhlich nahmen persönlich in der DZ BANK am Brandenburger Tor die Ehrung der insgesamt 18 Vereine vor. Den „Großen Stern des Sports“ in Gold und 10.000 € Preisgeld gewann die Märkische Turngemeinde Horst 1881 e.V. Sie überzeugte die Jury durch die Abteilung „United Sports“, in der Angebote für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund bündelt. Der zweite Platz und eine Prämie von 7.500 € ging an die Sportvereinigung Ahorn 1910 e.V. Platz drei und ein Preisgeld von 5.000 € holte sich der sächsische Vertreter SC DHfK Leipzig e.V. Bereits zum fünften Mal vertrat ein Verein der Volksbank Leipzig das Land Sachsen beim Bundesentscheid. Christoph Kothe – Vorstandssprecher der Volksbank Leipzig – und Katja Pausch – Trainerin im Kindersportzentrum – nahmen von Bundeskanzlerin Angela Merkel die Glückwünsche zum dritten Platz entgegen. Die Sterne des Sports werden für innovative Projekte vergeben, mit denen sich die Vereine den gesellschaftlichen Herausforderungen stellen müssen. Der SC DHfK Leipzig e.V., Abteilung Kindersportzentrum hat es sich zum Ziel gesetzt, Kindern so früh wie möglich die Faszination des Sports nahe zu bringen und somit zum lebenslangen Sporttreiben zu bewegen und konnte mit seinem Projekt „Sportarten-Karussell“ überzeugen. Beim „Sportarten-Karussell“ erhalten Kinder zwischen 6 und 9 Jahren die Möglichkeit unter Anleitung eines festen Trainers verschiedene Sportarten auszuprobieren. In einem regelmäßigen Rhythmus wechseln die Kinder zwischen den 10 Sportarten. Die Trainingseinheiten werden von einem weiteren Spezialtrainer begleitet. Die Kinder erhalten so einen ausreichenden und grundlegenden Einblick in das jeweilige Themengebiet ohne sich jedoch festlegen zu müssen. Gewisse Affinitäten entwickeln sich bei den Kindern dann automatisch. Schon im März 2012 startet die nächste Ausschreibung. Bereits jetzt ruft die Volksbank Leipzig alle Vereine aus Leipzig, Taucha, Markranstädt und Markkleeberg dazu auf, sich am nächsten Wettbewerb zu beteiligen und nach den „Sternen“ zu greifen.

concept4sport ist Gast auf der "Business meets University"

Unter dem Motto „Business meets University“  berufliche Perspektiven für Sportwissenschaftler aufzeigen.

Am 07. Juli 2011 veranstaltet die Sportwissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig erstmals die Jobmesse „Business meets University. Arbeitsmarkt Sport – Deine Perspektiven“. Die Messe ist auf die beruflichen Perspektiven der Sportwissenschaft ausgerichtet und soll der Orientierung für Berufschancen in diesem Tätigkeitsfeld dienen.

Zur Veranstaltung wurden regionale Unternehmen mit sportwissenschaftlichem Bezug, Absolventen der Sportwissenschaftlichen Fakultät sowie führende wissenschaftliche Vertreter der Fachgebiete (FG) Sportmanagement, Sporttourismus, Sport- und Eventmarketing, Rehabilitation, Leistungs- und Fitnesssport sowie Sport und Medien eingeladen. Sie werden den Studierenden Eindrücke aus den verschiedenen Berufsfeldern der Sportwissenschaft vermitteln.

Neben zahlreichen Referaten (siehe unten) wird es eine Vielzahl an Informationsständen geben, an denen sich ausgetauscht werden kann. Organisiert wird diese Messe von Masterstudierenden einer Projektgruppe aus dem FG Sportmanagement im Rahmen des Seminars "Businessprojektplanung im Sport".

„Die beruflichen Einsatzfelder und Möglichkeiten im Sport bieten eine außergewöhnliche Vielfalt, die wir den Studierenden mit dieser Messe präsentieren können. Wir wollen die Verbindung zu Praxispartnern herstellen und somit bereits während des Studiums Perspektiven aufzeigen und Kontakte ermöglichen“, erklärt Alexander Hodeck, Mitarbeiter im Sportmanagement und neben Alexander Packheiser Koordinator und Ideengeber. Packheiser ergänzt: „Ziel ist es, dass die Studierenden etwas für sich und ihre Kommilitonen organisieren, wovon später auch andere Studierende profitieren können. Die Absolventen und Praxispartner können genau erläutern, wie der Berufseinstieg möglich ist und was man beachten muss.“

Teilnehmende Firmen und Vereine:

  •    Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG
  •    coach-connection/firmen-sport-events.de
  •    concept4sport e.V.
  •    Brooks Sports GmbH
  •    Contacts & Sports Consulting
  •    Eispiraten Crimmitschau GmbH
  •    evoletics
  •    Fitness unlimited XS GmbH Leipzig
  •    Institut für Angewandte Trainingswissenschaft
  •    MLP AG
  •    SPORTAKUS „Projekt Sport & Medien“
  •    Sporttherapeutisches Bewegungszentrum/SBZ)
  •    Stadtsportbund Leipzig e.V.
  •    Teamgeist GmbH

 

 

3. Lange Nacht des Sports

Wer am 14. Mai 2011 ab 14 Uhr durch die Leipziger Innenstadt schlendern wird, der kann den gigantischen Aufwand wohl erahnen, welcher notwendig war, um den Markt- und Augustusplatz, das Salzgässchen sowie die Peters- und Grimmaische Straße in eine Sportarena zu verwandeln. Seit dem Vortag und den frühen Morgenstunden wurden Tonnen an Sportgeräten und Materialien für Infostände, Versorgungseinrichtungen, Absperrungen u.v.a.m. herangefahren. Eine große Bühne steht bereit und auch ein Schwimmbecken mit über 70.000 Liter Wasser Fassungsvermögen ist nicht zu übersehen. Hunderte Sportlerinnen, Sportler und Helfer tummeln sich auf und neben den Sportflächen. Es wird getanzt, geboxt, geschwommen, Hockey gespielt – bekannte und erfolgreiche Sportler helfen beim Besuchertraining oder geben Autogramme. Motorsportfreunde staunen über Rennwagen von damals und heute. An der Kegelbahn steht man ebenso Schlange wie am Trampolin oder am Luftgewehrschießstand. Cheerleader bauen zum x-ten Male ihre Menschenpyramide und auch das geschickte Fangen des Balles der Rugbyspieler findet immer wieder Beifall.

Mehr als 50 Sportarten sind in der Innenstadt dabei – präsentiert von über 90 Sportvereinen und privaten Sportanbietern. „Es ist ein Stadtfest für den Sport“, so die ehemalige Wasserspringernixe, Olympiadritte 2008 in Peking und sportliche Botschafterin der Leipziger Sportnacht, Heike Fischer, begeistert. „Leipzig ist eine Sportstadt, wir machen heute diesem Namen nur alle Ehre!“ Der Grund, warum Oberbürgermeister Burkhard Jung und Gattin Juliane Kirchner-Jung die städtische Schirmherrschaft über dieses große Breitensportereignis übernommen haben: beide werden gegen 14.30 Uhr auf der Bühne am Marktplatz die Sportnacht feierlich eröffnen und sich wie alle Teilnehmer wünschen, dass bei der Sportnacht noch mehr Leipziger den Sport für sich entdecken.

Lange Nacht des Sports? „Ja, wir fangen schon 14 Uhr an, damit vor allem die Familien mit Kindern ohne schlechtes Gewissen dabei sein können. Und wenn wir gegen 22 Uhr abpfeifen, dann ist für die Aktiven längst noch nicht Schluss, denn alles muss bis spätestens Sonntagmittag wieder weg sein – besenrein versteht sich!“ Frank Wallburger, Vorstand des veranstaltenden Vereines SportSAX, will deshalb die Sportnacht nicht mit einer Museums- oder Kirchennacht verglichen wissen, denn „eigentlich ist es keine lange Nacht, sondern ein 24-Stundenmarathon! Hut ab vor allen, die da mitmachen – in ihrer Freizeit!“

News:

2. Symposium "Leipzig Sportfrei!?"

Im November 2009 veranstaltete das Projekt „Sport & Medien – SPORTAKUS“ das erste Symposium zum Thema „Leipzig – Sportfrei!?“, um die Probleme im Leipziger Sport sinnbildlich für eine ganze Region zu analysieren und eine Tendenz für die Zukunft zu erörtern. Mit aufschlussreichen Referaten und in einer prominent besetzten Podiumsdiskussion wurde vor allem über Fehler der vergangenen Jahre gesprochen sowie strukturelle Defizite aufgezeigt. Dennoch blieben viele Fragen ungeklärt. Was hat sich getan in den vergangenen Monaten? Verschleiern Erfolgsmodelle wie das der Handballer des SC DHfK Leipzig und des Fußballvereins RasenBallsport Leipzig die eigentliche Tristesse im Leipziger Sport? Spiegelt sich die hohe Quantität des Breitensports auch angemessen in der Qualität der Vereinsarbeit wider?

Ziel des letzten Symposiums am 10. Februar 2011 war es, neben der inhaltlichen Erörterung, den Austausch zwischen Vertretern aus Sport, Medien, Wirtschaft und Wissenschaft zur Thematik nachhaltig zu fördern und Netzwerke zu schaffen. concept4sport will genau diese Idee umsetzen und in Leipzig auf professioneller Basis ein enges Netzwerk für Vereine und Sportler knüpfen. Gelingt es dem Leipziger Sport mit mehr Professionalität, national wie auch international, wieder konkurrenzfähig zu werden oder lassen Planlosigkeit das zweifelsohne vorhandene Potenzial der Sportstadt versiegen? Professionelles Handeln als richtungsweisender Erfolgsfaktor oder planloses Verharren als ernüchternde Zukunftstendenz sollen als zentrale Begriffe des Symposiums gelten und dazu dienen, gemeinsam zu diskutieren, zu kritisieren und letztlich zu reagieren.

News:

09.11.2010 – Gründungsveranstaltung concept4sport

Vereinsgründung concept4sport
Noch in diesem Jahr soll aus der bisherigen Initiative concept4sport ein eingetragener Verein werden. Mit dem Ziel, sowohl dem Sport, der Politik als auch den Wirtschaftsunternehmen eine gemeinsame Plattform zu bieten und somit Kräfte, Know How und Kompetenzen zu bündeln, macht sich der Verein zukünftig auf den Weg, den Sport in der Region maßgeblich zu unterstützen. Der Grundgedanke von concept4sport, Ideen und Kräfte zu bündeln, verschiedenste Dienstleister aus dem Sport zu vernetzen und diese Netzwerke transparent und allgemein zugänglich zu machen, stößt nicht nur bei den Aktiven, sondern auch in der Wirtschaft auf großes Interesse. Diese Ideen und Anregungen zukünftig zu koordinieren soll Aufgabe des neu gegründeten Vereins werden.

Innovatives Netzwerk für den Sport: concept4sport e.V.

Der 9. November ist nicht nur historisch ein denkwürdiges Datum. 21 Jahre nach dem Fall der Mauer hat Karsten Tornow diesen Tag zum Anlass genommen, erneut Geschichte zu schreiben.

„Mit der Gründung des Vereins concept4sport ist die Wende in der Vernetzung des Breitensports anvisiert. Gemeinsam mit den zwölf anderen Gründungsmitgliedern möchte ich Ideen und Kräfte in einem Netzwerk bündeln, um den Sport gemeinsam – und somit effektiver – zu fördern“, so der frisch gewählte Vereinsvorsitzende.

Dazu sollen verschiedene Dienstleister aus dem Sportbereich zusammen gebracht und diese Netzwerke transparent und allgemein zugänglich gemacht werden. Hauptanliegen des Vereins ist es, vor allem den Breitensport in seiner ganzen Vielfalt konzeptionell, und bei der Erreichung langfristiger Ziele, zu unterstützen.

Auf vier Grundsäulen (Karriere, Konzeptberatung, Strategieberatung und Events) ruht der Zweck der Vereinigung, die zu vielschichtigen Problemen und Fragen von Vereinen, Verbänden und Institutionen konkrete Lösungsansätze bietet.

„Wir sehen uns als Mittler zwischen Sportlern, Vereinen, Verbänden und Wirtschaftsunternehmen“ beschreibt Tornow, im Hauptberuf Manager für AWD, sein Anliegen. „Mit den vier Grundsäulen steht concept4sport den Vereinen umfassend zur Seite. Dabei können wir auf das fachliche Wissen und die jahrelangen Erfahrungen unserer Mitglieder zurückgreifen.“

Dafür engagieren sich die Partner, unter ihnen Spitzensportler wie Jan Benzien (Deutscher Meister und Vizeweltmeister Kanuslalom), Peter Sack (Deutscher Hallenmeister und Olympiateilnehmer Kugelstoßen) oder Heike Fischer (olympische Silbermedaille im Wasserspringer), gemeinsam mit dem Vereinsvorsitzenden Tornow vorerst in der Region Leipzig sowie Berlin/Potsdam und wollen die Idee perspektivisch deutschlandweit verbreiten. Sich einbringen kann dabei Jeder, denn concept4sport steht allen Personen oder Institutionen offen, die sich für die Entwicklung des Sports engagieren möchten.

Erste Projekte verweisen auf die erfolgreiche Umsetzung des Konzepts. So freuen sich die Frauen und Männer vom Handball Club Leipziger City über einen neuen Sponsor auf ihren Trikots. Der Schwimmverein Leipzig Südwest 1990 e.V. hatte dank concept4sport mit einer Mal- und Lernstraße eine weitere Attraktion auf dem 20. Spieletag des Vereins für die Kleinsten parat und gestaltete damit die Nachwuchsarbeit attraktiv und abwechslungsreich.

  • Termin: Dienstag, 9. November 2010
  • Ort: Club Olympia, Am Sportforum 10, 04105 Leipzig

Gründungsmitglieder:

  • Karsten Tornow - Vorstandsvorsitzender concept4sport
  • Andreas Oppermann  - Vorstand / Schatzmeister concept4sport (Projektteam Berlin/Potsdam)
  • Katharina Rothe - Geschäftsführung concept4sport
  • Thomas Reinhold - Projektteam Berlin/Potsdam
  • Thomas Etzold - seek Gründercoaching, Projektteam Leipzig
  • Constance Tornow - Kommunikations Coach, Projektteam Leipzig
  • Peter Sack - Deutscher Hallenmeister und Olympiateilnehmer 2008 in Peking Kugelstoßen; PS Designstudio, Leipzig
  • Jan Benzien - Deutscher Meister und Vizeweltmeister Kanuslalom, Leipzig
  • Annett Böhm - 3. bei den Olympischen Spielen in Athen 2004, 5. Platz
  • Olympia 2008 in Peking; freie Journalistin Leipziger Volkszeitung
  • Heike Fischer - Olympiadritte Wasserspringen 2008 in Peking; Referentin für Öffentlichkeitsarbeit am Olympiastützpunkt Leipzig
  • Karsten Günther - Geschäftsführer SC DHfK (Abt. Handball), Leipzig
  • Sören Starke - STARKE KOMMUNIKATION, Leipzig
  • Kathleen Friedrich - mehrfache Deutsche Meisterin Leichtathletik; Potsdam

News



Newsletter

Sponsoren/Partner

evoletics (Silbersponsor)
Pulstreiber (Medienpartner)
Business Champion - Wirtschaft trifft Sport

© concept4sport e.V. – Impressum - SatzungBeitragsordnung